Archiv der Kategorie 'streetart'

der sticker an sich

Parolen

„Nur der RWE” dürfte der häufigste grammatikalische Stockfehler an den Masten der Stadt sein. Überhaupt lässt sich die wechselvolle Entwicklung der Roten an den Aufklebern bestens ablesen: „Wir sind wieder da!” heißt es triumphierend nach einem Aufstieg, „Essen – ewige Treue” tönt es dumpf und trotzig nach dem nächsten Abstieg. Rund um den Westbahnhof dominiert das Grün-Violett des ehemaligen DEL-Clubs Moskitos. Dazwischen kündet „Nur der ECH” von den Gastspielen der Hannover Indians in der Eishalle in der Junioren-Bundesliga.

den ganzen artikel zum thema „aufkleber in essen“ gibt es bei der waz.

i want to wake up in a city..

FROMTHEGUTTER ist ein interaktives, lokales Archiv für urbane Szenefotos.

und wer mehr darueber wissen moechte, sollte sich die seite einfach mal selbst anschauen. geboten werden fotos aus essen, nicht nur zum thema rwe, fuer alle zugaenglich und mit der moeglichkeit, zum fortbestehen bzw wachsen der seite auch selbst beitragen zu koennen. viel spass!

ei love trains

trailer fuer die bald erscheinende ilt-dvd, unter anderem wohl auch mit einer menge mehr fussballgraffiti:

graffiti nazis must die

jetzt faengt sicher wieder so eine diskussion an: darf, soll, kann, muss man naziseiten verlinken? eigentlich machen wir sowas hier auch nur bedingt gerne, aber wenn es sich um ein solches schmueckstueck wie strassenkunst.info handelt, ist eine ausnahme vielleicht ganz okay. hier findet sich eine galerie mit allerlei versuchen von nazis, graffiti zu malen. jetzt koennte man natuerlich hingehen und sagen ’sieht ja voll scheisse aus‘, aber trifft das wirklich den kern der sache? interessanter finde ich die frage, wie man als nazi so einen anarchischen akt wie das ungefragte, illegale bemalen von waenden gut finden kann. wer sich auf der seite umschaut, wird auch merken, dass die betreiber der seite sich darueber auch ihre eigenen gedanken gemacht haben – aber guckt doch einfach selbst.

roooooooooooooooooooooooooof

stelle spricht fuer sich, wa.

We want Damage !

Die Essener Verkehrs AG klagt über steigende Kosten durch Vandalismus und stellt dabei ein paar interessante dinge fest.

fggfg

[…]Eingeschlagene Scheiben sind nur eine Facette des Problems, Graffiti eine andere.[…] Auch vor dem U-Bahnhof Hirschlandplatz, vor kurzem erst saniert und farblich neu gestaltet, machen die Sprayer nicht halt. „Wir rollen ständig mit Farbe hinterher“, so Gröpper resignierend.

Besonders augenfällig ist das Ausmaß am Viehofer Platz. Der U-Bahnhof war einst von der Künstlerin Gabriele Stirl und Jugendlichen im Rahmen eines Projektes zur Beschäftigungsförderung künstlerisch gestaltet worden. Die Wände sind inzwischen so stark besprüht, dass das Kunstwerk nicht mehr zu retten sei. Da hilft auch kein Schutzanstrich. „Bevor die lossprühen, rauen sie die Wände auf, damit die Farbe tief ins Mauerwerk eindringt“, berichtet Gröpper. Gegen soviel kriminelle Energie ist kein Kraut gewachsen. Bei der Evag denken sie deshalb darüber nach, die Stribl-Bilder komplett zu übermalen.

Auf bis zu fünf Millionen Euro jährlich beziffert Evag-Sprecher Nils Hoffmann den Schaden, der dem Nahverkehrsunternehmen durch mutwillige Zerstörungen entsteht, allen voran durch Graffiti. „Offenbar gibt es in Essen eine sehr aktive Sprayer-Szene.“ Die Polizei registriert „eine steigende Tendenz“ bei Sachbeschädigungen durch Graffiti. Fotos und Filmchen von Farbanschlägen auf Waggons und Wände sind im Internet zu sehen. „Das gibt wohl den Extra-Kick“, vermutet Hoffmann. Was tun? Die Evag prüft, die U-Bahnanlagen mit weiteren 600 Kameras auszurüsten, zusätzlich zu jenen 250, die ausschließlich die Bahnsteige überwachen. Kosten: etwa zwei Millionen Euro.

Hier gibts den ganzen Artikel zu den sorgen der EVAG

Graffiti isn´t a Crime !

bilder gucken

die graffiti-galerie der hsv-gruppe poptown wurde aufgefrischt. in allen drei unterkategorien gibts neue bilder, wer schonmal auf der seite war, der sollte einfach ans ende der galerien klicken und dort weiterschauen.

no solution

gefunden bei rebel art.

uuuuuuuuuuuuuuuuuuuusw

omelette

gefunden bei pottstyles.de.