Archiv der Kategorie 'deutschland'

scheiss auf deutsche texte

ich glaube, mindestens einem leser dieses blogs mache ich jetzt eine grosse freude, wenn er es selbst noch nicht mitbekommen hat.

Phantom/Ghost im Videostream

Klavier und Stimme. Dirk und Thies. Reduktion und große Gesten. Die FM4 Radio Session im Videostream.

Im nächtlichen Sendesaal stehen lediglich ein großer Flügel und ein Gesangsmikrophon. Die späteste FM4 Radiosession mit Beginn 22:00 Uhr ist auch die reduzierteste. Tocotronic Sänger Dirk von Lowtzow und Produzent und Musikerfreund Thies Mythner, die sich unter dem Namen Phantom/Ghost konzeptioneller Audiokunst hingeben, huldigen mit ihrem vierten Werk „Thrown Out Of Drama School“ dem Musical und der Theaterbühne. Und das nur mit Stimmbändern, Klavirsaiten und gekonnter Gestik, so Andreas Gstettner über die FM4 Radio Session mit Phantom/Ghost, die am 26. April 2009 im Wiener Radiokulturhaus aufgezeichnet wurde.

ich muss ja ehrlich sagen, gitarrenmusik hoere ich meistens eher.. sagen wir mal ungerne. und wenn sie auch noch mit deutschen texten kommt, wirds wirklich schwierig. aber tocotronic waren da immer eine ausnahme, erklaeren kann ich das auch nicht. ich hab das oben erwaehnte neue projekt des tocotronic-saengers gestern schon ein wenig angehoert, so richtig toll finde ich das irgendwie alles nicht mehr. aber schon irgendwie noch sympathisch, und vielleicht ist das manchmal schon alles, was man von einem menschen verlangen darf: dass er halbwegs sympathisch rueberkommt. und ausserdem singt dirk da nur auf englisch, das hoert sich bei ihm zwar immer ein bisschen holprig an, aber es ist immerhin englisch. und englisch ist so, so, so, soooooo viel cooler als deutsch. einfach cooler.

if only immanuel knew

da sagen die leute immer, die welt wuerde tendenziell schlimmer, das tv-programm idiotischer, die verbloedung der allgemeinheit wuerde steigen. so ein quatsch:

In Berlin wird Religion weiterhin kein reguläres Schulfach sein. Ein Volksentscheid zur Aufwertung des freiwilligen Religionsunterrichts neben dem Pflichtfach Ethik ist am Sonntag klar gescheitert. Nur 14,2 Prozent der Wahlberechtigten sprachen sich nach Auszählung von fast allen Stimmen für die Initiative „Pro Reli“ aus, teilte Landeswahlleiter Andreas Schmidt von Puskás mit. Notwendig wären 25 Prozent und zugleich eine Mehrheit der Ja-Stimmen gewesen. Die Beteiligung lag bei 29,2 Prozent.

ich habs von deutschlands einzig halbwegs lesenswerter tageszeitung, der faz, ist aber sicher gerade auch sonst ueberall zu lesen.

eine weitere niederlage fuer alle gewesenen menschen, da muss jeder vernuenftige jubilieren. die welt ist schoen. manchmal.

wuppertal bleibt bloede

in wuppertal disst MANN seine gegner so:

immer feste druff

Nach der schlimmen Gewaltattacke im Bochumer Fanblock beim Spiel des VfL in Bielefeld am 3. Mai 2008 müssen sich seit Freitag eine 22-jährige Bochumerin, ein 19-jähriger Bochumer sowie ein 21-Jähriger aus Werl vor dem Bielefelder Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die drei sollen in wechselnder Tatbeteiligung einen Bielefelder Ordner (35) so massiv verletzt haben, dass dieser mit schweren Kopfverletzungen bewusstlos aus dem Block getragen werden musste. Er erlitt Brüche des Jochbeins, des Unterkiefers und einer Augenhöhle sowie Blutungen unter der Hirnhaut. „Er ist ein Wrack, vor allem psychisch”, sagte sein Anwalt Dr. Holger Rostek der WAZ.

den ganzen artikel gibts bei der waz. ganz schoen widerlich.

split it up

heute gehts wirklich im eiltempo: direkt noch ein ganz interessanter artikel ueber die derzeitige situation in muenster, wo sich zwei komplett voneinander unabhaengige ultragruppen gebildet haben. in deutschland meines wissens nach in dieser ausformung ein novum.

sprueche

vom spiel babelsberg-chemnitz.

a true visionary

sven väth ist ein merkwuerdiger mensch: seit ich denken kann, macht er jetzt schon mit elektronischer musik sein geld. und seit ich denken kann, finden es die meisten leute, die wenigstens ein bisschen anspruch an die musik besitzen – ganz unabhaengig davon, was sie nun genau hoeren – zum kotzen, wenn der dj sich selbst in seine performance in uebermaessiger art und weise einbezieht. sven väth interessiert das ueberhaupt nicht: wer seine diversen eindeutig drogenbedingten ausfaelle bisher verpasst hat, kann das mit dem svenpanel nachholen.

und fuer alle, die schon eingeweiht sind: der gute sven hat noch einen draufgesetzt. am wochenende fand in mannheim die timewarp statt, eine riesengrosse elektroveranstaltung mit einigen der bekanntesten des geschaefts wie villalobos und hawtin, und natuerlich darf da einer nicht fehlen, naemlich sven väth. der scheint nun tatsaechlich seine eigene stimme so geil zu finden, dass er sie sogar zum auflegen benutzt. davon kann man sich hier ueberzeugen. einfach den mitschnitt von seinem set runterladen und bei minute 30 anfangen zu hoeren.

its the best production i have seen in my life!

its all about fashion

in essen eroeffnet am morgigen tag ein bekleidungsgeschaeft der marke thor steinar:

Einladung zur großen Ladeneröffnung in Essen!

Die gesamte Thor Steinar Kollektion auf über 170m²
Zu unserer großen Laden-Eröffnung, vom Fr. 3.4. bis Mo. 6.4.2009,
erhältst Du mit diesem
Newsletter 10% Rabatt auf die komplette Kollektion!

Du findest uns aus Richtung Hauptbahnhof kommend, entlang der
Fussgängezone (Kettwiger Str. & Flachsmarkt),
nach 10 Gehminuten, in der Viehofer Str. 20.

Telefon 0201 / 240 58 48

Genaue Lage des Ladens, bitte hier klicken!

Für unseren Ladenbetrieb, suchen wir noch:
Verkäufer/Verkäuferinnen! Bei Interesse, bitte im Laden melden!

Der brandneue Frühjahr/Sommer Katalog ist im Druck und wird
spätestens Anfang nächster Woche in Euren Briefkästen liegen. 116 Seiten
voll neuer
Modelle. Für alle die es nicht erwarten können, haben wir natürlich
wieder einen
Flash-Katalog und eine PDF Version bereitgestellt.

Alle verfügbaren Modelle sind auch in Essen erhältlich.

prost!

sektenmusik

besonders „empfehlenswert“ die tracks ultras regensburg und auswaerts. die farben verteidigen! raincastle records ist dabei.

28.03. Gedenkdemo in Dortmund

Am Samstag ist es wieder so weit, der Todestag von Thomas Schulz, einem Antifaschistischen Punk aus Dortmund, jährt sich zum vierten mal.
Thomas Schulz auch bekannt als „schmuddel“ wurde vor 4 Jahren an der U-bahnhaltestelle „Kampstraße“ von dem damals noch 17 jährigen Neonazi Sven Kahlin niedergestochen und verstarb kurz darauf an seinen Verletzungen.
Am Samstag geht es nicht nur darum dem Opfer zu gedenken, sondern auch den Nazi´s durch eine entschlossene und kraftvolle Demonstration zu zeigen, das wir uns dem wachsenden „Naziproblem“ in Dortmund entgegenstellen.

+++ Demo geht durch Dortmund – Dorstfeld+++
Dorstfeld ist der selbsterklärte „nazistadtteil“ !!

Antifa-Demo: 28.03.2009 – 15.00 Uhr – Dortmund Hauptbahnhof

Zur gemeinsamen Anfahrt empfehlen wir den RE6 um 14.29 Uhr von Gleis 6 (Essen Hbf)