kein platz

im aktuellen kurvenflyer der dortmunder gruppe the unity kann man folgende worte zum derby lesen:

Wir stellen uns klar gegen all diese hässlichen Gesänge, die den blauen Gegner mit Ausdrücken
im Nazi-Jargon verunglimpfen sollen. Auch ein Derby hat für uns Grenzen, und
diese sind spätestens dort überschritten, wo die Schrecken der NS-Zeit auf das Derby
übertragen werden. Auch die Rivalität zu unserem sportlichen Gegner ist kein Freibrief
für Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus.

Deshalb möchten wir alle Borussen aufrufen, sich an derlei Gesängen nicht zu
beteiligen und sich stattdessen deutlich davon zu distanzieren. Bitte schreitet
ein, wenn in Eurer Umgebung ein solches Lied angestimmt wird!
Stimmt andere Lieder an, übertönt die Unverbesserlichen und fragt die Singenden gezielt,
warum Sie solche Texte gebrauchen. Die meisten sind sich oft gar nicht bewusst,
was sie da überhaupt von sich geben.

das klingt ja eigentlich ziemlich gut. fragt sich nur, warum man geschaetzte fuenf zeilen spaeter folgendes lesen darf:

Interview mit Inferno Cottbus